Aktuelle Nachrichten

Die Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit dankt herzlich allen Spendern, die Online-Übertragungen auf www.heiligefaustina.de, auf YouTube und in der App Faustyna.pl aus dem Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Łagiewniki unterstützen. Dank dieser Übertragungen können die Menschen 24 Stunden am Tag virtuell zum Sanktuarium in Łagiewniki pilgern, um an der Liturgie teilzunehmen und für ihre Anliegen zu beten. Für alle Spender und Wohltäter dieses Werkes wird am 18. Mai 2022 um 17 Uhr in der Kapelle mit dem Bild des barmherzigen Jesus und dem Grab der heiligen Faustina die Eucharistie gefeiert. Wir empfehlen alle der Barmherzigkeit Gottes im täglichen Gebet an diesem heiligen Ort.

Am 18. Mai 2022, am hundertsten Geburtstag des Heiligen Johannes Paul II, werden die Gläubigen aus Australien und Ozeanien um 15 Uhr zum dritten Mal gemeinsam den Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes beten. Die Aktion ist ein Ergebnis des Kongresses der Barmherzigkeit Gottes in Melbourne im Jahr 2018 und vereint die Menschen im Gebet zweimal im Jahr: Am 18 Mai – dem Geburtstag des Heiligen Johannes Paul II, und am 13. September – dem Jahrestag der Offenbarung des Barmherzigkeitsrosenkranzes. Auch die Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit nehmen daran teil. Weitere Informationen und Anmeldung: www.worldchaplet.org

 

Am 21. Mai 2022 (Samstag) kommt zum 11. Mal die Wallfahrt der griechisch-katholischen Christen aus der Slowakei ins Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki. Um 10.00 Uhr zelebriert Erzbischof Johannes Babjak SJ, pensionierter Metropolit Ersthierarch von Prešov, die feierliche Eucharistie. Nach der Mittagspause um 14.15 Uhr hält Sr. M. Clareta Fečova aus dem Kloster der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit in Krakau-Lagiewniki einen Vortrag über Vertrauen und Gebet. Die Wallfahrt endet mit dem Gebet in der Stunde der Barmherzigkeit (15.00 Uhr) und dem Rosenkranz zur Barmherzigkeit sowie der Segnung der Pilger.

Am 21. und 22. Mai 2022 findet in der Dreifaltigkeitskirche in Varíne (Slowakei) ein Exerzitien-Wochenende über die Barmherzigkeit Gottes statt. Die Exerzitien werden von Schwester Alžbeta Mikušová aus der Gemeinschaft der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit in Košice geleitet.

Am Samstag, den 21.Mai, findet die jährliche Frühlingswallfahrt zum Felsheiligtum der Barmherzigkeit Gottes auf dem Berg Butkov in der Slowakei statt. Die Feierlichkeiten beginnen mit dem gemeinsamen Gebet in der Stunde der Barmherzigkeit und dem Barmherzigkeitsrosenkranz, die von den Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki geleitet werden. Die feierliche Heilige Messe zu Ehren des hl. Johannes Paul II wird um 15.30 Uhr von Bischof Tomáš Galis von Žilina zelebriert. Der Ort auf dem Berg Butkov (11. Stockwerk des Steinbruchs), der der Barmherzigkeit Gottes geweiht ist, wo früher ein großes beleutetes Kreuz und ein Denkmal der hl. Schwester Faustina und des hl. Johannes Paul II stand, ist Teil des „Felsheiligtum der Barmherzigkeit Gottes“ mit Kirche in Ladce.

 

Am 22. Mai um 20 Uhr in der Wallfahrtskirche der Göttlichen Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki, in der Kapelle des wundertätigen Bildes des Barmherzigen Jesus und am Grab der Heiligen Faustyna, ein monatliches Treffen junger Menschen statt, das bereits traditionelle „Łagiewniki 22“. In diesem Jahr stehen die Treffen unter dem Motto: „Komm und vertraue”. Die jungen Menschen werden alle schwierigen Angelegenheiten der Kirche, der Welt und ihre persönlichen Angelegenheiten dem barmherzigen Gott im Gebet anvertrauen. Die Anbetungsabende sind auch eine geistliche Vorbereitung auf den 20. Jahrestag der Übergabe der Welt an die göttliche Barmherzigkeit, die der heilige Johannes Paul II. am 17. August 2002 im Heiligtum von Łagiewniki vollzog.

30 Kinder von ukrainischen Flüchtlingen wurden von den Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit im Kindergarten „Jutrzenka“ in Derdy bei Warschau aufgenommen. Die Kinder kommen aus verschiedenen Orten, von Odessa bis zu Städten an der östlichen Frontlinie der Ukraine. Sie gewöhnen sich schnell ein, wozu auch die schöne parkähnliche Lage des Klosters und des Kindergartens beiträgt. Es bestehen auch keine großen Verständigungsprobleme, da einige der Schwestern fließend Russisch sprechen und vor allem Liebe eine universelle Sprache ist.

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine haben mehr als 200 Flüchtlinge, zumeist Frauen und Kinder, in den Klöstern der Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit Unterkunft gefunden. Das Kloster in Częstochowa (mehr als 40 Personen), Biała bei Płock, Walendów, Warschau-Grochów und Ełk haben die meisten Menschen aufgenommen. Soweit möglich, bereiten auch andere Häuser der Kongregation Plätze für Menschen vor, die unter dem Krieg leiden und ihr Land verlassen.

In größeren Gemeinden: Krakau und Warschau-Żytnia nehmen sich die Schwestern einen ganzen Tag oder mehrere Stunden Zeit, um den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit für den Frieden in der Ukraine zu beten, um die notwendigen Gnaden für die Flüchtlinge, für alle Leidenden und für diejenigen, die für die Verteidigung ihrer Heimat kämpfen, und auch um den Segen für diejenigen, die zur Hilfe eilen.

 

Seit vielen Jahren genießen wir die Online-Übertragung aus dem Heiligtum der Göttlichen Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki. Sie wird 24 Stunden am Tag von den Anhängern der Göttlichen Barmherzigkeit aus aller Welt genutzt, um an Gottesdiensten und persönlichen Gebeten vor dem wundertätigen Bild des Barmherzigen Jesus und am Grab der Heiligen Schwester Faustina teilzunehmen. In diesem Jahr ist die Gebühr für den Streaming-Betreiber, das amerikanische Unternehmen Livestream-Vimeo, seit Januar erneut erhöht worden. Damit können wir das Bild in Full-HD-Qualität und ohne Begrenzung der Anzahl der Personen, die gleichzeitig an der Übertragung teilnehmen, übertragen.

In dieser Situation bitten wir Sie, diese Arbeit zu unterstützen, damit sie weiterhin funktionieren kann, denn es ist ein kostspieliges Unterfangen aufgrund der Gebühren für Glasfaserkabel und Streaming sowie der Qualität der Ausrüstung.

Spenden bitte auf dieses Konto überweisen:

Zgromadzenie Sióstr Matki Bożej Miłosierdzia
Dom Zakonny w Krakowie
ul. Siostry Faustyny 3
30-608 Kraków

Bank BGŻ BNP Paribas S. A.
ul. Kasprzaka 10/16
01-211 Warszawa
Poland

Kontonummer:

80 1600 1013 0002 0012 3671 2001 – PLN
73 1600 1013 0002 0012 3671 2030 – EUR
41 1600 1013 0002 0012 3671 2024 – USD

BIC Code (SWIFT): PPABPLPK

IBAN: PL

Mit dem Verwendungszweck: Transmisja on-line 

Wir richten ein großes Dankeschön an alle, die unsere Online-Übertragungen aus dem Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Łagiewnik auf faustyna.pl, YouTube und in der App faustyna.pl unterstützen. In den letzten Monaten hat das Publikum der Übertragungen erheblich zugenommen, was weitere Maßnahmen erfordert, um die Qualität der Übertragung zu gewährleisten. Gott, der dieses Werk leitet, sorgt sich durch Eure Herzen und Hände darum, dass die Botschaft der Barmherzigkeit über diesen Kanal in die ganze Welt geht. Die Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit gedenken aller Wohltäter und Spender im täglichen Gebet.

Die Menschheit wird keinen Frieden finden, solange sie sich nicht mit Vertrauen an Meine Barmherzigkeit wendet – sagte Jesus zur heiligen Schwester Faustina. Im Vertrauen auf diese Worte Jesu und angesichts des Krieges in der Ukraine, der eine reale Bedrohung für den Frieden in Europa und der Welt darstellt, wollen wir mit den Worten des Barmherzigkeitsrosenkranzes Gottes Barmherzigkeit für die ganze Menschheit erbitten, um den Frieden in der Ukraine wiederherzustellen und die Ausbreitung bewaffneter Konflikte auf andere Länder und Kontinente zu verhindern. Wir laden alle ein, dieses Gebet 24 Stunden am Tag zu beten. Der Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit ist eine mächtige Waffe, mit der wir das Schicksal der Welt unblutig verändern können. Um an diesem Gebet teilzunehmen, füllen Sie bitte dieses kurze Formular aus.

Traditionsgemäß kommen im Mai in allen Kirchen in Polen und sogar an den Bildstöcken die Gläubigen zusammen, um die sog. „Majowka” – Andacht zu Ehren der Mutter Gottes, verbunden mit  der gesungenen Lauretanischen Litanei – zu feiern. Im Heiligtum in Krakau-Lagiewniki finden die Maiandachten in der Kapelle mit dem Gnadenbild des Barmherzigen Jesus und dem Grab der hl. Faustina täglich um 19.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen um 18.30 Uhr statt. Dank der On-line-Übertragung sind sie auch auf der Internetseite: www.heiligefaustina.de

Dies ist der Titel einer Reihe von Programmen, die auf Wunsch der Erzdiözese Nur-Sultan von den Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit in Petropavlovsk durchgeführt werden. In den Vorträgen von Schwester Anastasis geht es um die Würde und Berufung der Frau im Lichte des Geheimnisses der barmherzigen Liebe Gottes. Die Folgen der Serie werden auf dem Youtube-Kanal Католики Казахстан und auf anderen katholischen Portalen in Kasachstan veröffentlicht.

Dies ist der Titel der zweiten Serie von Betrachtungen über die Barmherzigkeit Gottes auf Grundlage des „Tagebuch“ der hl. Schwester Faustina, die Schwester Anastasis aus dem Kloster der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit in Petropavlovsk leitet. In ihrem Vorträgen zeigt sie verschiedene Hilfsmittel, um in unterschiedlichen Situationen der menschlichen Existenz im Meer der Barmherzigkeit zu schwimmen. Sie werden nicht nur davon handeln, wie Gott den Menschen liebt, sondern auch davon, wie wir auf Seine Liebe antworten können und wie wir sie mit dem menschlichen Leid, insbesondere unschuldiger Menschen, vereinbaren können. Die auf Initiative der Erzdiözese Nur-Sultan erstellten Programme werden auf dem Youtube-Kanal Католики Казахстан und anderen katholischen Portalen in Kasachstan veröffentlicht.

Auf der Website: faustyna und ihren 7 Sprachversionen können Sie eine Mappe mit der Barmherzigkeitsbotschaft herunterladen, die die wichtigsten Worte Jesu enthält, die der heiligen Schwester Faustina gegeben und in ihrem „Tagebuch” aufgezeichnet wurden. Mit dieser Botschaft sandte Jesus sie in die ganze Welt, damit sie an die biblische Wahrheit der barmherzigen Liebe Gottes zu jedem Menschen erinnert und dazu aufruft, sie der Welt mit neuer Kraft durch das Zeugnis des Lebens, der Taten, der Worte und des Gebets zu verkünden, denn die Menschheit wird keinen Frieden finden, solange sie sich nicht vertrauensvoll der Barmherzigkeit Gottes zuwendet. Papst Johannes Paul II. hat der Kirche und der Welt diese Botschaft für das dritte Jahrtausend gegeben, denn – wie er gestand – „nichts ist für den Menschen so notwendig wie die Barmherzigkeit Gottes, jene gnädige und barmherzige Liebe, die den Menschen zu den Höhen der Heiligkeit Gottes erhebt”. Als er vor 20 Jahren die Welt der göttlichen Barmherzigkeit anvertraute, wiederholte er in Anlehnung an Jesus, dass die Welt nur in der Barmherzigkeit Gottes Frieden und der Mensch Glück finden wird.

Der Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit ist das zweite Gebet nach dem „Vater unser…”, das vom Herrn Jesus diktiert wurde, der damit große Verheißungen verband, alles zu erhalten, was Seinem Willen entspricht, sowie die Gnaden eines glücklichen und friedlichen Todes, vorausgesetzt, man hat eine Vertrauenshaltung in Ihn (Seinen Willen tun) und Barmherzigkeit gegenüber anderen. Heute ist es das bekannteste Gebet zur Göttlichen Barmherzigkeit, das nicht nur von Katholiken, sondern auch von Christen anderer Kirchen gebetet wird. Es ist ein außerordentlich wirksames Gebet, weil wir darin Gott, dem Vater, Seinen innig geliebten Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, geistig aufopfern und uns dabei auf das stärkste Argument berufen – auf die Verdienste Seines schmerzhaften Leidens.

Wir geben den Text dieses Gebetes auf Ukrainisch wieder. Mehr über den Barmherzigkeitsrosenkranz…


КОРОНКА ДО МИЛОСЕРДЯ БОЖОГО

можна відмовляти на вервиці

Початок:

Отче наш, що єси на небесах, нехай святиться Ім’я Твоє, нехай прийде Царство Твоє, нехай буде воля Твоя як на небі, так і на землі. Хліб наш насущний дай нам сьогодні і прости нам провини наші, як і ми прощаємо винуватцям нашим. І не введи нас у спокусу, але визволи нас від лукавого. Амінь.

Радуйся, Маріє, благодаті повна! Господь з Тобою! Благословенна Ти між жінками і благословенний плід лона Твого, Ісус. Свята Маріє, Мати Божа, молись за нас, грішних, нині і в годину смерті нашої. Амінь.

Вірую в Бога Отця Вседержителя, Творця неба і землі, і в Ісуса Христа, Його Єдиного Сина, Господа нашого, що був зачатий від Духа Святого і народився від Діви Марії, що страждав за Понтія Пилата, був розп’ятий, і помер, і був похований, і зійшов у відхлань. Третього дня воскрес із мертвих, вознісся на небеса і сидить праворуч Бога Отця Вседержителя, звідки прийде судити живих і мертвих. Вірую в Духа Святого, святу вселенську Церкву, сопричастя Святих, відпущення гріхів, воскресіння плоті, вічне життя. Амінь.

 На великих зернятках:

Предвічний Отче, жертвуємо Тобі Тіло і Кров, душу і божественність возлюбленого Сина Твого, Господа нашого, Ісуса Христа. На ублагання за гріхи наші і усього світу.

На малих зернятках:

Заради Його тяжких страждань будь милосердним до нас і усього світу.

Закінчення:

Святий Боже, Святий Кріпкий, Святий Безсмертний! Помилуй нас і весь світ (тричі).

http://liturgia-rkc.org.ua/index.php/dokumenty/86-unifikatsiia-tekstiv-molytov

Die Schwestern des Klosters der Muttergottes der Barmherzigkeit in Łagiewniki haben 500 Rosenkränze mit Reliquien der hl. Schwester Faustina für ukrainische Soldaten gespendet. Diese Gabe ist an das tägliche Gebet um die notwendigen Gnaden, Vertrauen in die Barmherzigkeit Gottes und Tapferkeit gebunden. Seit einige Wochen beten die Schwestern im Kloster fünf Stunden lang den Barmherzigkeitsrosenkranz für die Ukraine und führen auf der Seite Faustyna.pl und ihren 7 Sprachversionen das Werk des Ständigen Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes durch, dem sich Gläubige aus Dutzenden von Ländern auf der ganzen Welt anschießen.

Das Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Łagiewniki sammelt materielle Hilfe für die Ukraine. In der Kapelle mit dem gnadenreichen Bild der barmherzigen Jesus und dem Grab der hl. Faustina kann Geld in die gekennzeichneten Sammelbüchsen am Eingang eingeworfen werden. In der Basilika wiederum stehen Körbe bereit, die mit Lebensmitteln mit langem Haltbarkeitsdatum, Hygieneartikeln und grundlegenden Medikamenten gefüllt werden können.

Kinder aus der Pfarrei Christus der Guten Reise in Camaqüey beten gemeinsam mit der ganzen Welt für den Frieden in der Ukraine. Jeden Sonntag in der Fastenzeit werden sie gemeinsam mit den Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit im Gebet vor dem Allerheiligsten stehen und den Barmherzigkeitsrosenkranz für den Frieden in der Ukraine und die Unterstützung derjenigen, die unter dem Krieg leiden, erbitten und die ganze Welt der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen.

Im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki wird an jedem Donnerstag um 17.00 Uhr die Heilige Messe zu Ehren der Barmherzigkeit Gottes durch die Fürsprache der hl. Faustina zelebriert. Während der Messe wird in allen Gebetsanliegen (Bitten und Danksagungen) gebetet, die auf den Altar vor dem Gnadenbild des barmherzigen Jesus und auf das Grab der hl. Faustina gelegt werden. Die Anliegen kann man auch kurz vor der Messe abgeben und diejenigen, die nicht anwesend sein können, haben die Möglichkeit die Heilige Messe auf der Internetseite www.faustyna.pl zu verfolgen.

 

Jeden Donnerstag betet die Kustodia-Gruppe gemeinsam mit den Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit im Sanktuarium in Krakau-Łagiewniki vor dem gnadenreichen Bild des barmherzigen Jesus und am Grab der Heiligen Schwester Faustina für die Priester. Zwischen 20 und 21.30 Uhr erbitten sie während der Anbetung des Allerheiligsten und während des gemeinsamen Rosenkranzes Gnaden für die Vermittler der Barmherzigkeit Gottes, dass sie ihrer Berufung treu bleiben und die ihnen anvertrauten Menschen auf Gottes Wegen führen. Zu diesem Gebet sind alle eingeladen, auch die, die sich durch Online-Übertragungen auf  www.heiligefaustina.de mit dem Sanktuarium verbinden.

 

Im Sanktuarium der Göttlichen Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki, vor dem wundertätigen Bild des Barmherzigen Jesus und am Grab der heiligen Schwester Faustina, leiten die Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit jeden Tag den Rosenkranz für Familien und Paare, die schwierige Erfahrungen und Krisen erleben. Auch in der Wallfahrtskirche der Göttlichen Barmherzigkeit in Płock wird an jedem 22. Tag des Monats um 17 Uhr eine Heilige Messe für dieses Anliegen gefeiert. Dem Gebet im Sanktuarium von Łagiewniki, auch für das Anliegen Ihrer Familie oder Ihrer Lieben, können Sie sich durch Online-Übertragung auf der Website www.heiligefaustina.de anschließen.

Dies ist der Titel der 33. Folge einer Serie von Filmspots mit der Botschaft der Barmherzigkeit Jesu, die im „Tagebuch“ der heiligen Schwester Faustina aufgezeichnet ist. Jede Episode hat die Form eines Dialogs zwischen Jesus und der hl. Schwester Faustina. In dieser Folge spricht Jesus: „Seelen, die den Ruhm Meiner Barmherzigkeit verbreiten, beschütze Ich ihr Leben lang, wie eine zärtliche Mutter ihren Säugling beschützt, und in der Stunde des Todes werde Ich ihnen nicht Richter, sondern barmherziger Erlöser sein“ (TB 1075). Und die hl. Schwester Faustina antwortet: „Es ist mein größter Wunsch, dass die Seelen Dich als ihr ewiges Glück erkennen, dass sie Deiner Güte Glauben schenken und Deine unendliche Barmherzigkeit lobpreisen“ (TB 305).

Sr. M. Elżbieta Siepak ISMM schrieb das Drehbuch für eine Reihe von Filmspots mit der Botschaft Jesu von der Barmherzigkeit. Diese Botschaft offenbart Gottes barmherzige Liebe und ruft uns auf, darauf zu antworten, indem wir Gott vertrauen, d.h. seinen Willen tun und unseren Nächsten durch Tat, Wort und Gebet Gutes tun. Die Texte werden von Adam Woronowicz und Aleksandra Posielężna gelesen, die Musik stammt von Paweł Bębenek, einem in Krakau lebenden Komponisten und Musiker. Einminütige Spots mit schönen Außenszenen werden von der Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit in Zusammenarbeit mit TVP produziert. Alle sind auf Youtube im Kanal Faustyna.pl zu sehen.

Täglich von 15.00 bis 15.20 Uhr wird aus dem Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Łagiewniki das Gebet in der Barmherzigkeitsstunde und der Barmherzigkeitsrosenkranz übertragen, die von den Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit geleitet werden. In diesem Gebet betrachten wir, gemäß dem Wunsch Jesu, das Geheimnis der barmherzigen Liebe, das am vollständigsten in Seinem Leid, Seinem Tod und Seiner Auferstehung offenbart wurde, bitten um die Barmherzigkeit und empfehlen Gott die auf dem Alter mit dem gnadenvollen Bild und dem Grab der hl. Faustina geopferten Intentionen, die Anliegen der heiligen Kirche, unseres Vaterlandes und der ganzen Welt. An dem Gebet neben auch Zuhörer von 12 Radio- und Fernsehsendern sowie Internetbenutzer aus vielen Ländern der Welt teil. Die Übertragung wird auf der Seite www.heiligefaustina.de bereitgestellt sowie durch TVP3 von Montag bis Freitag auf landesweiter Frequenz, sowie am Samstag und Sonntag durch TVP1. Die Übertragung durch das polnische Fernsehen TVP kann man auch auf der Seite faustyna.pl und auf ihren 7 Sprachversionen verfolgen, sowie auch in der App: Faustyna.pl.

Die Schwestern der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit und die Apostel der Barmherzigkeit Gottes folgen den Spuren der heiligen Faustina und nehmen an der Mission teil, der Welt die Botschaft der Barmherzigkeit durch das Zeugnis des Lebens, der Taten, des Wortes und des Gebets zu verkünden. Im Jahr 2022 werden sie folgende Jahrestage begehen:

18 . Februar – 5 Jahre Dienst der Kongregation in Rio der Janerio in Brasilien.

1. Mai – 100-jähriges Jubiläum des Dienstes der Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit in Kalisz.

7. Juni – 25. Jahrestag der ersten päpstlichen Pilgerreise von Johannes Paul II zum Sanktuarium in Krakau-Łagiewniki.

29. Juni– 25-jähriges Jubiläum des Dienstes in Petropavlovsk – Kasachstan.

5. August – 85. Jahrestag der Wahl der Muttergottes der Barmherzigkeit zur himmlischen Generaloberin der Kongregation.

17. August – 20. Jubiläum der zweiten päpstlichen Pilgerreise von Johannes Paul II zum Sanktuarium in Krakau-Łagiewniki und der Hingabe der Welt an die Göttliche Barmherzigkeit.

26. August – 10 Jahre Dienst der Kongregation in Tavriysk, Ukraine.

1. September – 30 Jahre Dienst der Kongregation in Szydłowice, Weißrussland.

16. September – 5. Jahrestag der Weihung des Klosters und des Beginns der Arbeit der Kongregation in der Krosno-Straße in Lodz, in dem Haus, in dem Helena Kowalska – die heilige Faustina – in den Jahren 1922/1923 wohnte.

27. September – 85. Jahrestag der Veröffentlichung der ersten Bilder des Barmherzigen Jesus (nach einer Kopie von Ł. Bałzukiewicz eines Gemäldes von E. Kazimirowski) in Krakau, in der Druckerein von J. Cebulski in der Szewska-Straße 22. 

Oktober  – 85. Jahrestag der Enthüllung im Kloster der Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki jener Form der Anbetung, die die Stunde der Barmherzigkeit heißt, d.h. das Gebet im Moment des Todes Jesu am Kreuz (15:00 Uhr).

1. November – 160. Jahrestag der Gründung der Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit in Polen.

Anmeldungen für Einzelexerzitien mit der Bibel und dem „Tagebuch” der hl. Faustina werden ab dem 19. November im Sekretariat der Vereinigung der Apostel der Göttlichen Barmherzigkeit „Faustinum” entgegengenommen. Eingeladen sind Menschen, die an diesem heiligen Ort eine Begegnung mit Gott durch tiefes Gebet mit dem Wort Gottes und dem geistlichen Erbe des Apostels der göttlichen Barmherzigkeit erleben möchten. Die Exerzitien, vorerst in polnischer Sprache (von 1 bis 8 Tagen), finden nach einem von der geistlichen Leiterin (einer Schwester der Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit) vorgeschlagenen Programm in völliger Stille statt, unter Ausschluss von Handys und anderen elektronischen Geräten. Einzelheiten auf der Website: www.faustinum.pl

Die Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit warnt vor dem Kauf unechter Reliquien der Heiligen Schwestern Faustina im Internet. Echte Reliquien der Apostelin der Barmherzigkeit Gottes stehen nur der Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit zur Verfügung. Reliquien ersten und zweiten Grades gehen an die Gemeinden, Kirchen und Kapellen, in denen die Botschaft der Barmherzigkeit Gottes gepredigt wird und die Andacht zur Barmherzigkeit Gottes praktiziert wird. Reliquien dritten Grades – Leinen, auf denen die Gebeine der Heiligen Schwester Faustina ruhen – erhältlich in laminierten Bildern, Medaillons und Rosenkränzen sind für die Gläubigen zur privaten Verehrung vorgesehen.

Bisher hat die Kongregation der Muttergottes der Barmherzigkeit auf Polnisch die Abkürzung ZMBM und in den Ländern außerhalb Polens die Abkürzungen verwendet, die dem Namen der Kongregation in der jeweiligen Sprache entsprechen. Die Kongregation beschloss, die Abkürzung ihres Namens für alle Sprachgebiete zu vereinheitlichen. Nach entsprechenden Beratungen hat der Vorstand die folgende Abkürzung des Namens der Kongregation angenommen: ISMM, was aus dem Lateinischen kommt und bedeutet: Institutum Sororum Matris Misericordiae.

In der Andacht zur Barmherzigkeit Gottes gibt uns Jesus jeden Tag um 15.00 Uhr eine außergewöhnliche Zeit der Gnade. Es geht um den Moment seines Todes am Kreuz. Er sagte zu Schwester Faustina: „Das ist die Stunde der großen Barmherzigkeit für die Welt. (…) In dieser Stunde verweigere Ich nichts der Seele, die mich durch mein Leiden bittet….” (TB 1320). Man soll aber mit Vertrauen beten und barmherzig gegenüber den Nächsten sein. Jesus beschrieb drei Gebetsweisen für die Stunde der Barmherzigkeit: den Kreuzweg abhalten, vor dem Allerheiligsten Sakrament beten oder, wenn es nicht möglich ist, sich mit Ihm, der am Kreuz stirbt, an dem Ort, wo wir gerade um 15.00 Uhr sind, geistig zu verbinden. In diesem Gebet wenden wir uns direkt an Jesus. In unseren Bitten berufen wir uns auf die Verdienste seines schmerzhaften Leidens. Es ist eine privilegierte Zeit für die Andacht zur Barmherzigkeit Gottes. Deswegen werden die Stunde der Barmherzigkeit und der Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes jeden Tag in jedem Kloster der Kongregation praktiziert. Das Gebet aus dem Heiligtum in Krakau-Lagiewniki lässt sich auf der Internetseite: faustyna.pl sowie mit der App: Faustyna.pl verfolgen.